Ökosystemnützlinge

Gegenteil: Ökosystemschädlinge

Der von Prof. Dr. Katrin Böhning-Gaese in ihrem am 31.3.2021 gehaltenen Vortrag „Ist die biologische Vielfalt verloren?“ verwendete Begriff bezeichnet Tiere, die das Ökosystem, in dem sie vorkommen, unterstützen und zu seiner Vielfalt und Erhaltung beitragen. Ob eine Art zu den Ökosystemnützlingen gehört, ist wissenschaftlich verifizierbar.

Vögel bilden eine bedeutende Gruppe dieser Ökosystemnützlinge. Sie sind sehr wichtig für die Samenverteilung und tragen zur Vielfalt und Resilienz der Flora bei. Außerdem greifen sie regulierend ein, beseitigen Störungen und halten Ökosysteme im Gleichgewicht.

Beispielhaft dafür ist der Fall der eingewanderten Miniermotte, die unsere Kastanien befallen hat. Dadurch, dass Meisen sie als Nahrung entdeckt haben, kann die Miniermotte nicht mehr übermäßigen Schaden anrichten und wir haben mit ihr letztlich eine Art mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.